Akne

Unsere Ausreinigungsbehandlungen im Rahmen der Aknetherapie beruhen auf neuesten Erkenntnissen zur Biologie der Akne und sind besonders sanft. Für den Formenkreis der Spätakne haben wir viele Möglichkeiten anzubieten.

„Akne ade”

Akne ist eine häufige Erkrankung vor allem im Jugendalter. Doch bis zu 20 Prozent der Männer und Frauen haben auch im Erwachsenenalter Probleme mit Unreinheiten und Pickeln. Wir sind spezialisiert auf individuelle Behandlungskonzepte, denn es gibt sehr unterschiedliche Akne-Formen und -Verläufe.

Ziel der Therapie ist ein guter Hautzustand und die Verhinderung von Narbenbildungen. Auch Sonderformen wie die aufgekratzte Akne oder die Akne conglobata, die schwerste Form dieser Erkrankung, können bei uns behandelt werden.

Je früher Sie zur Behandlung kommen, umso schneller können die Behandlungen Ihnen helfen.

Einige Akne-Patienten haben jedoch bereits jahrelange Beschwerden. Auch dann können wir noch helfen. Das erfordert jedoch Vertrauen in unsere Kompetenz und eine gute Mitarbeit von Seiten des Patienten. Sind bereits Narben vorhanden, gibt es auch dafür Hilfe. Mit einer Kombination von speziellen medizinischen Peelings, einer Laserbehandlung im Fraxel-Verfahren und stoffwechselanregenden Pflegeprodukten können selbst starke Narbenbildungen geglättet werden. Die Neubildung von hauteigenem Bindegewebe kann angeregt werden, um das Hautbild gleichmäßiger erscheinen zu lassen.

Akneberatung         

Die Medizinkosmetikerin erklärt Ihnen alles, was Sie über diese Erkrankung wissen müssen. Sie berät Sie über wichtige Auslöser, die Sie vermeiden können. Es gibt hilfreiche Tipps, was bei Hautunreinheiten und Akne wirklich hilft. 

Clean-up       

Medizinische Ausreinigung bei Hautunreinheiten und Akne. Auf hygienisches Arbeiten und professionelle Technik legen wir großen Wert. Wir verwenden dafür spezielle Kosmetik aus der Dermatologie. Die Behandlung ist auch für sensible Haut geeignet, da wir besonders sanft vorgehen. Wir empfehlen das Clean-up bei Neigung zu Komedonen (Mitessern) und eitriger Akne.

Peelingkur bei Akne

Die medizinische Fruchtsäure kann Verhornungen lösen, Komedonen (Mitesser) reduzieren und Narben sowie Pigmentierungen bei Akne verhindern. Die Peelings empfehlen wir als Kur über sechs bis acht Monate im Abstand von drei bis vier Wochen als Unterstützung oder Alternative zu einer hautärztlichen Behandlung.

Blue Light

Die Blue Light-Behandlung setz auf blaues Licht, mit dem Aknebakterien behandelt werden können. Diese Behandlung kann als Unterstützung zu einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Wir empfehlen eine Blue Light-Kur über acht bis zwölf Wochen mit einer Sitzung (à 30 min.) pro Woche.

JetPeel™ mit Ausreinigung

Diese Behandlung empfehlen wir bei chronischen Akneformen, die einer konstanten Unterstützung bedürfen. Die JetPeel™-Behandlung wird in unserem Institut zur Förderung des Lymphflusses und zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte eingesetzt. Verhornungen und Komedonen können entfernt werden. Wir setzen die JetPeel™-Behandlung ein bei Spätakne, Akne am Rücken, Acne excoriée.

Young Peel 

Das Young Peel ist eine Kurbehandlung mit Fruchtsäurepeeling für jugendliche Aknepatienten. Mit der Behandlung können die verstärkte Verhornung der Haut, Mitesser und entzündliche Aknepapeln reduziert und das Hautbild verfeinert werden. Die Narbenbildung kann somit vorgebeugt werden.

VPL-Blitzlampe

Mit der VPL-Blitzlampe ist eine intensive Behandlung möglich. Wir setzen sie bei stärkeren Entzündungen, Rötungen und Narben ein. Unsere Empfehlung ist in der Regel eine Kur aus drei bis sechs Behandlungen im Abstand von drei bis vier Wochen.

 

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,
Trotz Corona: Unser Institut ist für Sie geöffnet und alle medizinkosmetischen Behandlungen finden statt.

Unser Team ist fit und gesund und wir haben seit Beginn der Infektion alle empfohlenen Maßnahmen ergriffen, um das Infektionsrisiko für alle so gering wie möglich zu halten:

  • Wir tragen, wie vorgeschrieben, Masken zur Infektionsprophylaxe.
  • Türklinken, WC und alle Oberflächen werden regelmäßig, mehrmals täglich desinfiziert.
  • Die Räume werden regelmäßig gelüftet.
  • Ein Spender mit hautverträglichem Händedesinfektionsmittel ist vor dem Eingang angebracht, damit Sie bereits vor Betreten des Instituts Ihre Hände desinfizieren können.
  • Warnschilder halten Kunden mit Infektionszeichen vor Betreten der Räume auf.
  • "No Hands" Devise. Wir begrüßen uns durch freundliche Blicke und verabschieden uns durch Winken.
  • Die Wartezeiten sind auf ein Minimum beschränkt. Sie haben genügend Abstand zu anderen Wartenden.
  • Ergeben sich längere Wartezeiten, so nehmen wir Ihre Handynummer auf und Sie können Ihre Wartezeit an der frischen Luft auf unserem schönen Marktplatz verbringen. Wir rufen Sie an und Sie können dann sofort ins Behandlungszimmer.
  • Kommen Sie bitte, wenn möglich, alleine/ohne Begleitperson/en.

mehr Informationen