Akne

Unsere Ausreinigungsbehandlungen im Rahmen der Aknetherapie beruhen auf neuesten Erkenntnissen zur Biologie der Akne und sind besonders sanft. Für den Formenkreis der Spätakne haben wir viele Möglichkeiten anzubieten.

„Akne ade”

Akne ist eine häufige Erkrankung vor allem im Jugendalter. Doch bis zu 20 Prozent der Männer und Frauen haben auch im Erwachsenenalter Probleme mit Unreinheiten und Pickeln. Wir sind spezialisiert auf individuelle Behandlungskonzepte, denn es gibt sehr unterschiedliche Akne-Formen und -Verläufe.

Ziel der Therapie ist ein guter Hautzustand und die Verhinderung von Narbenbildungen. Auch Sonderformen wie die aufgekratzte Akne oder die Akne conglobata, die schwerste Form dieser Erkrankung, können bei uns behandelt werden.

Je früher Sie zur Behandlung kommen, umso schneller können die Behandlungen Ihnen helfen.

Einige Akne-Patienten haben jedoch bereits jahrelange Beschwerden. Auch dann können wir noch helfen. Das erfordert jedoch Vertrauen in unsere Kompetenz und eine gute Mitarbeit von Seiten des Patienten. Sind bereits Narben vorhanden, gibt es auch dafür Hilfe. Mit einer Kombination von speziellen medizinischen Peelings, einer Laserbehandlung im Fraxel-Verfahren und stoffwechselanregenden Pflegeprodukten können selbst starke Narbenbildungen geglättet werden. Die Neubildung von hauteigenem Bindegewebe kann angeregt werden, um das Hautbild gleichmäßiger erscheinen zu lassen.

Akneberatung         

Die Medizinkosmetikerin erklärt Ihnen alles, was Sie über diese Erkrankung wissen müssen. Sie berät Sie über wichtige Auslöser, die Sie vermeiden können. Es gibt hilfreiche Tipps, was bei Hautunreinheiten und Akne wirklich hilft. 

Clean-up       

Medizinische Ausreinigung bei Hautunreinheiten und Akne. Auf hygienisches Arbeiten und professionelle Technik legen wir großen Wert. Wir verwenden dafür spezielle Kosmetik aus der Dermatologie. Die Behandlung ist auch für sensible Haut geeignet, da wir besonders sanft vorgehen. Wir empfehlen das Clean-up bei Neigung zu Komedonen (Mitessern) und eitriger Akne.

Peelingkur bei Akne

Die medizinische Fruchtsäure kann Verhornungen lösen, Komedonen (Mitesser) reduzieren und Narben sowie Pigmentierungen bei Akne verhindern. Die Peelings empfehlen wir als Kur über sechs bis acht Monate im Abstand von drei bis vier Wochen als Unterstützung oder Alternative zu einer hautärztlichen Behandlung.

Blue Light

Die Blue Light-Behandlung setz auf blaues Licht, mit dem Aknebakterien behandelt werden können. Diese Behandlung kann als Unterstützung zu einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Wir empfehlen eine Blue Light-Kur über acht bis zwölf Wochen mit einer Sitzung (à 30 min.) pro Woche.

JetPeel™ mit Ausreinigung

Diese Behandlung empfehlen wir bei chronischen Akneformen, die einer konstanten Unterstützung bedürfen. Die JetPeel™-Behandlung wird in unserem Institut zur Förderung des Lymphflusses und zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte eingesetzt. Verhornungen und Komedonen können entfernt werden. Wir setzen die JetPeel™-Behandlung ein bei Spätakne, Akne am Rücken, Acne excoriée.

Young Peel 

Das Young Peel ist eine Kurbehandlung mit Fruchtsäurepeeling für jugendliche Aknepatienten. Mit der Behandlung können die verstärkte Verhornung der Haut, Mitesser und entzündliche Aknepapeln reduziert und das Hautbild verfeinert werden. Die Narbenbildung kann somit vorgebeugt werden.

VPL-Blitzlampe

Mit der VPL-Blitzlampe ist eine intensive Behandlung möglich. Wir setzen sie bei stärkeren Entzündungen, Rötungen und Narben ein. Unsere Empfehlung ist in der Regel eine Kur aus drei bis sechs Behandlungen im Abstand von drei bis vier Wochen.

 

Wir dürfen wieder für Sie da sein!

Nach Beschluss der aktuellen Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg dürfen Kosmetikinstitute ihre Arbeit wieder vollständig aufnehmen. 

Das bedeutet, wir dürfen alle unsere Leistungen für Sie wieder anbieten.
Deshalb: Wir freuen uns sehr darauf, Sie, unsere lieben Kunden, wieder zu sehen! :-)

Als medizinische orientiertes Hautpflegeinstitut halten wir selbstverständlich den höchsten Hygienestandard ein. Zusätzliche Notwendigkeiten bezüglich der COVID-19-Virus-Pandemie können von uns unproblematisch umgesetzt werden. 

Unter dem Motto: "GIB CORONA KEINE CHANCE MIT VERSTAND UND KNOW-HOW" haben wir alles für Sie vorbereitet.

Achten Sie bitte bei einem Besuch in unserem Institut auf folgende Verhaltensregeln: 

  1. Sollten Sie einen Husten, Erkältung, erhöhte Temperatur haben oder an Grippesymptomen leiden, kommen Sie bitte nicht zu uns, sondern melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt. 
  2. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person gehabt haben, die an einer COVID19-Erkrankung leidet, so bleiben Sie zu Hause, bis sicher ist, dass Sie sich nicht selbst angesteckt haben. 
  3. Bitte tragen Sie beim Betreten des Instituts eine Mund-Nasenschutzmaske. Es genügen laut Landesregierung auch selbstgenähte Masken oder ein Schal. 
  4. Vor Betreten der Räume desinfizieren Sie sich bitte die Hände. Ein entsprechender Desinfektionsmittelspender hängt vor unserer Tür. 
  5. Halten Sie bitte so gut wie möglich Abstand zu anderen Personen. Es wird ein Mindestabstand von 1,50 m empfohlen. Das bedeutet auch, dass möglichst nur die Person den Raum betritt, die auch zur Behandlung kommt und Besuchspersonen draußen warten.    

Weiterlesen