Pigmentflecken-Entfernung

Pigmentflecken können ein harmonisches Erscheinungsbild empfindlich stören. Als besonders störend werden sie im Gesicht empfunden. Die meisten Flecken können gut entfernt werden. Vor jeder Behandlung empfehlen wir jedoch die Vorstellung beim Hautarzt, um sicherzustellen, dass es sich um ein harmloses Pigment handelt.

Bei Pigmentflecken am Körper sollte eine gründliche Untersuchung des gesamten Körpers erfolgen, am besten mit dem Fotofinder®-System, bei dem auffällige Flecken und Hautmale fotografiert und gespeichert werden, um sie bei anschließenden Besuchen miteinander vergleichen zu können.

Schwarzer Hautkrebs ist der häufigste Krebs im jüngeren Lebensalter bei Frauen. Früh genug erkannt, stehen die Heilungschancen gut. Mit dem Fotofinder® kann Ihnen Sicherheit gegeben werden, dass nichts übersehen wird und Sie eine optimale Therapie bekommen.

Sommersprossen, Sonnenflecken, Altersflecken

Gutartige Pigmentflecken kann man sehr gut aufhellen oder entfernen. Das ist zum Beispiel mit einem Rubinlaser, mit medizinischen Cremes, die Sie auf Rezept erhalten, und einer geeigneten kosmetischen Begleitpflege möglich. Eine Kur mit medizinischen Fruchtsäurepeelings erhöht den Zellwechsel und hilft, dass die Pigmentkörnchen in der Haut verstärkt abgebaut werden können. Unbedingt notwendig ist unserer Empfehlung nach ein passender medizinischer Sonnenschutz. Wir beraten Sie zu geeigneten Präparaten.

Melasma

Das Melasma, auch Chloasma genannt, ist eine flächige Pigmentstörung, die plötzlich im Gesicht auftreten kann – typischerweise an der Stirn, an den seitlichen Wangen oder an der Oberlippe.

Ein Melasma kann bei allen Arten von Hormonumstellungen entstehen wie z. B. nach einer Schwangerschaft, nach dem Ab- oder Umsetzen einer Pille oder bei Störungen der Hormondrüsen. In diesen Fällen ist meistens eine gründliche Hormonanalyse sinnvoll.

Eine zusätzliche Ursache können Duftstoffe in verschiedenen Kosmetikprodukten oder Parfums, die in der Haut eine hormonähnliche Wirkung entfalten und somit von außen diese Störung verursachen können. Deshalb führen wir in diesem Fall eine umfangreiche Hautanalyse durch und beraten Sie zu besser geeigneten Pflegeprodukten. Der Goldstandard der Behandlung ist unserer Erfahrung nach eine Kombination aus aufhellender Creme, medizinischem Fruchtsäurepeeling, Laser und Lichtschutz.

Vitiligo

Das Vitiligo ist genau das Gegenteil vom Melasma, denn hier liegt in der Haut kein Pigment mehr vor. Es entstehen weiße Flecken. Gelegentlich liegt eine Immunstörung vor. Deshalb sollte auch hier ein Arzt zu Rate gezogen werden. Die Behandlung ist schwierig, aber nicht aussichtslos. Wir beraten Sie hierzu im Rahmen unserer Hautanalyse.

ACHTUNG: Es gibt eine Vielzahl an wirkungslosen Produkten zu kaufen, die Besserung bei Pigmentflecken und Vitiligo versprechen, teilweise mit gefälschten Vorher- und Nachherbildern. So schön die Versprechungen auch sind, seriöse Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Institut.